DE
Fragen? 02263 9654169

Conversion Magazin

Beim Sport – zum Beispiel zum Beginn großer Sportveranstaltungen – findet ja oft ein Fackellauf statt. Er dient als Symbol für Ausdauer und Teamgeist und macht allen Beteiligten nochmal eindringlich klar, dass nicht das Ziel zum Läufer, sondern der Läufer zum Ziel kommen muss. Am Ende, also nach dem Zieleinlauf, wird ein großes, schönes Leuchtfeuer entzündet und alles ist gut.

Ich will das Bild nicht überstrapazieren, es geht mir aber darum, dass man sich optimales Online-Marketing als dynamische, progressive und proaktive Wegstrecke mit einem sehr klar gesteckten Ziel vorstellen muss: Aus Interessenten Käufer zu machen. Und je besser dieser Weg bereitet und ausgeschildert ist, umso höher ist die Wahrscheinlichkeit, dass genau das passiert.

Immer wieder höre ich, dass SEO und SEM ja wohl mehr als ausreichen, um User in die richtigen Bahnen zu lenken. Außerdem gehen die ja auch ganz schön ins Geld. Gleichzeitig aber wird genauso oft beklagt, dass die Conversion irgendwie nicht stimmt und die Kundenkontakte oder Abverkäufe stagnieren. Irgendwo scheint hier doch wohl ein (Denk-) Fehler vorzuliegen.

  

Unter Conversion versteht man grundsätzlich die Umwandlung eines User-Status in einen anderen Status:

Ein Interessent wird zu einem Nutzer einer Suchmaschine. Dieser Search Engine User wird zum Besucher einer bestimmten Seite. Dieser Besucher wird zum Sympathisanten dieser Seite. Dieser Sympathisant wird zum potentiellen Kunden. Dieser potentielle Kunde wird zum Einkäufer. Dieser Einkäufer geht an die Kasse und bezahlt seine Ware: Er ist nun ein Kunde. Dieser Kunde kommt beim nächsten Kaufwunsch wieder zurück zu dieser bestimmten Seite und wird zum Stammkunden. Dieser Stammkunde empfiehlt die bestimmte Seite an andere weiter und wird zum Multiplikator.

 

Was Conversion Optimierung bedeutet und was SEO und SEM sind

Alle, alle, alle Maßnahmen, die man beim Online-Marketing ergreift, zielen auf Conversion ab; nicht zuletzt deshalb ist dieser Begriff überaus populär und weit verbreitet. Trotzdem scheint nicht allen 100%ig klar zu sein, was Conversion eigentlich ist. In jedem einzelnen Schritt findet eine Conversion statt! Und weil es unter Umständen recht viele Schritte und Konversionen erfordert, bis unser User am Ziel ankommt, ist es klar, dass das Risiko, dass er sich verläuft oder dass ihm unterwegs die Puste ausgeht, recht hoch.

Darum: Conversion repräsentiert eine ganze Reihe von Teilabschnitten einer längeren Strecke. Wird diese Strecke vereinfacht, besser ausgeschildert und geht sie mitunter auch mal entspannt bergab, so steigt die Wahrscheinlichkeit, dass unser User ins Ziel kommt, erheblich. Und die Vereinfachung, Begradigung, Erleichterung oder Motivationshilfe eines User: Erst das ist die Conversion-Optimierung.

 

Was das bedeutet

Kommen wir noch einmal kurz auf die oben erwähnten Klagen zurück: SEO reicht doch und Conversion steigt nicht. SEO (Search Engine Optimization) soll erreichen, dass Suchmaschinen bestimmte Web-Präsenzen besonders treffsicher als Ziel der Suche ausweisen und entsprechend weit oben auf der Trefferliste platzieren. Das geschieht durch recht komplexe Algorithmen und über Tags, also Stichwort-Analysen. SEM (Search Engine Marketing) verfolgt dasselbe Ziel, geht aber anders vor, weil ein WebSite-Betreiber hier eine gute Platzierung einkaufen kann.
Egal ob SEO oder SEM: Ihr einziges Ziel ist es, einen User auf eine bestimmte Webpräsenz zu führen. Ist das geglückt, dann haben einige Conversions stattgefunden und SEO und SEM ihren Zweck erfüllt.

Nur ist es natürlich nicht damit getan, jemanden auf eine Seite zu bugsieren, denn jetzt - und eigentlich wirklich erst jetzt - kommt es auf die entscheidenden Conversions vom Besucher hin zum Kunden an. Und das ist eine Aufgabe, die ausschließlich die WebSite selbst bewältigen kann. Wenn also hier plötzlich die Hürden zu hoch, der Weg zu unklar, das Ziel schwer zu sehen oder nicht perfekt ausgeschildert ist, dann springen unsere User recht schnell wieder ab.

Conversion Optimierung setzt genau hier an: Konkret auf der Seite, konkret mit Userführung und Usability, konkret mit niedrigschwelligen Conversions und natürlich konkret durch Kompetenz, Sympathie, Kundennähe, Vertrauen und Zielführung.

 

Conversion-Optimierung ist demnach viel mehr als das Verschieben eines ‚Jetzt kaufen‘-Buttons.

Eine gute Conversion-Optimierung ist immer faktengestützt, weitreichend und schließt immer Kundenansprache –kommunikation und –begleitung ebenso mit ein, wie emotionale, sympathische und besonders kundenfreundliche Elemente. Ein gewisser Aufwand ist sicher immer damit verbunden, ein online-Marketer (und ein WebSite-Betreiber natürlich auch) sollte aber auch nicht vergessen, dass das Ziel niemals zum Läufer kommt.

Um noch kurz die Frage nach dem vermeintlichen Denkfehler aufzugreifen: SEO und Conversion-Optimierung sind nicht voneinander zu trennen. Das eine macht ohne das andere keinen Sinn und führt nicht zum Erfolg.

Das wäre wie ein Staffellauf, bei dem die Hälfte der Mannschaft das Ziel nicht erreicht

Lesson learned

  • Conversion ist mühsam und störanfällig
  • SEO / SEM schaffen nur die halbe Strecke
  • Die entscheidenden Conversions finden auf der WebSite statt
  • Conversion-Optimierung ist faktenbasiert
  • Conversion-Optimierung bedeutet Kundennähe
  • Conversion-Optimierung heißt Umsatzsteigerung

David Odenthal

Seit 2006 ist David Unternehmer und Berater für KMU's sowie Konzerne. Mit seinem Unternehmen konversion.digital arbeitet er in und an Unternehmen um dessen digitalen Marketing-Prozesse konstant und agil zu verbessern. Seine Leidenschaft ist Konversionsoptimierung und User Experience und seine Vision war es immer: "Aus Besuchern Kunden zu machen.“

Seither begeistert er auf auf den Bühnen dieser Welt und zudem auch auf den eigenen Veranstaltungsformaten (konversion.digital/night - Conversion Roadshow) Zuhörer und Veranstaltungsteilnehmer durch eine leichte und dennoch amüsante Darstellungsweise, wie man User eines eCommerce Shops oder einer Landingpage zu Kunden machen kann. Seit 2022 arbeitet David & konversion.digital mit FLYERALARM am eigenen Projekt wandmagie.de.

Social Media:

https://twitter.com/cro_expert?lang=de

https://de.linkedin.com/in/david-odenthal-%E2%98%91%EF%B8%8F-b6a88632

https://www.xing.com/profile/David_Odenthal6

 

 

Zurück

Copyright 2022. Alle Rechte vorbehalten.